Aktuelle Durchführungs-Info / Corona-Virus

Letztes Update dieser Seite: 25.10.2021

Das Camp 2021 findet planmässig statt. Sollte sich was ändern findet ihr hier die tagesaktuellen Infos.

 

Das Camp wird unter Einhaltung der Schutzkonzepte durchgeführt. Sollten keine Schutzkonzepte mehr notwendig sein, wird auf diese natürlich verzichtet. Ein- und Ausreisebestimmungen werden allen Teilnehmenden nach der Anmeldung mitgeteilt.

Reisebestimmungen

 

Nach Spanien ist es zurzeit nur mit Covid-Zertifikat möglich. Deshalb organisiert deine Kirchgemeinde für dich bei euch vor Ort ein Testing-Durchgang der für alle Personen die nicht geimpft oder genesen sind, obligatorisch ist. Vielen Dank für deine Kooperation! Die Tests sind ein kleines Übel wenn wir dafür dieses coole Camp durchführen können!

FAQ zu Covid & dem Camp

Wie funktioniert das mit dem Testen für den Reiseantritt?

Getestet muss vor Reiseantritt werden, denn die Einreise nach Spanien erfordert ein Covid-Zertifikat. Sprich einen Antigen-Schnelltest. Dieser darf max. 48h alt sein. So muss ein Tag vor Abreise der Test durchgeführt werden. Dieses Testing organisiert jede Kirchgemeinde/Gruppe für sich selber. Die Hauptverantwortlichen der Gruppe sind da in der Verantwortung dafür. Geimpfte und Genesene müssen mit entsprechendem Vorweisen des Zertifikats keinen Test durchführen.

Bei Reiseantritt müssen alle ein für den 1. und 2. Oktober gültiges Covid-Zertifikat vorweisen können.

Wie sieht die Covid-Situation in Spanien aus?

Aktuell hat Spanien die weit tieferen Zahlen als die Schweiz. Die Ansteckungsgefahr in Spanien ist also geringer als bei uns in der Schweiz. Dazu kommt das wir als geschlossene Gruppe in einem Hotel das für uns alleine reserviert ist, unterwegs sind und so auch wenig bis keinen Kontakt nach Aussen haben.

Was passiert, wenn eine Isolation während dem Camp notwendig sein sollte in Spanien?

Wer bleibt in Spanien, wer organisiert eine Rückreise?
Wer bezahlt die Hotelkosten?

Sollte sich jemand der Teilnehmenden oder aus dem Leitungsteam isolieren müssen, in Rücksprache mit dieser Person, der gruppenverantwortlichen Person und allenfalls den Erziehungsberechtigen den Entscheid fällen ob die Person im Hotel in Isolation geht oder allenfalls für die Isolation nach Hause reist.

Grundsätzlich empfiehlt das BAG die Quarantäne/ Isolation zuhause zu verbringen, sprich vorher nachhause zu reisen. Nach Möglichkeit würden wir es so organisieren, dass die Person einige Tage der Isolation im Hotel und anschliessend den Rest gem. der Empfehlung des BAG zuhause verbringt. Die Heimreise wäre somit gleichzeitig aber in einem getrennten Raum mit der Gruppe. zB. im untern, abgetrennten Stock eines Doppelstöckigen Reisebusses. Dafür sorgt die Surprise Reisen AG in Ihrer Planung.

Was passiert, wenn eine Person ins Spital muss?

Wer betreut diese?
Wer bleibt allenfalls in Spanien?
Wer organisiert die Rückreise?
Wer übernimmt die Kosten für eine Drittperson?

Dieses Szenario können wir leider aktuell nicht abschliessend klären, da es sehr viele Faktoren gibt die da mit rein spielen. Je nach Versicherung/ Mitgliedschaft der Person macht es Sinn, dass die Rega / versichernde Organisation die Person nach Hause nimmt. Die Surprise Reisen AG hat in der Nähe unseres Hotels auch in der nachfolgenden Woche Camps und einen organisatorischen Leiter mit seiner Frau vor Ort die beide fliessend spanisch sprechen. Das öffnet uns eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Gibt es im Camp eine medizinische Versorgung?

Natürlich - denn auch ohne Covid muss dies gewährleistet sein. Wir haben für alle medizinischen Notfälle Lisa Lohner als ausgebildete Fachfrau und ihr Team mit dabei. Sie werden sich um alle medizinischen Anliegen kümmern. Das nächste Spital ist ausserdem in ca. 15 Kilometer Entfernung zu erreichen. Fahrzeuge für den Transport zum Spital oder einem Ärztezentrum stehen uns zur Verfügung oder können bei aktuen Notfällen auch durch den Notfalldienst vor Ort übernommen werden.