Refresh Camp Verwaltung
<
Day #8
This is the end....

Der letzte Tag kam für so einige viel zu schnell.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge packten  wir unsere Koffer. Um ein Durcheinander zu vermeiden, gab es super organisierte Sektoren, in denen alle Gepäckstücke nach Kirchgemeinden deponiert werden konnten.

Zimmer ausgecheckt wurde bereits zum Z'morge. Im anschliessenden Morgenplenum dann testete ein spannendes Quiz, wie aufmerksam wir bei den Inputs dieser Woche zugehört hatten. Zu jedem Input wurde eine Frage gestellt, je 1 Vertretet aus 6 ausgelosten Kirchgemeinden traten gegeneinander an. Zu gewinnen gab es einen Gutschein für den Refresh-Merch Shop.
Ein letzter Input zum Psalm 23, Der Herr ist mein Hirte, begleitete uns in den letzten Camptag.
Ein letztes Mal wurde ausgelassen geplanscht, letzte Freundschaftsarmbänder geknüpft oder einfach nochmal gechillt nach der letzten Partynacht ;) Auch die Möglichkeit zu duschen wurde gegeben.
Mitte des Nachmittags wurden dann auch schon die ersten Personen verabschiedet, die mit dem Flugzeug nachhause reisten.
Und auch für die Restlichen kam die Abreisezeit langsam aber stetig näher.

Der Pizza-Plausch versorgte uns als frühen Z'nacht für die anstehende Reise. Zwar musste man eine längere Dauer aushalten, bis man zu seinem Teller kam, doch es ging zeitlich alles super auf.

 

Wie es aber die Ende von Camps so an sich haben, bahnten sich nach dem Essen auch die Abschiede langsam an. Vollkommen verständlich, dass auch die ein oder andere Träne floss. Und so leerte sich das Gepäckdepot Sektor um Sektor, Kirchgemeinde um Kirchgemeinde verliess die Anlage und ein Car nach dem Anderen startete den Motor Richtung Zuhause.
Die letzte Gruppe räumte noch die letzten Fetzen zusammen und pünktlich um 20:45Uhr waren dann auch alle unterwegs nachhause…

 

Ein Abschied, hoffentlich nur für kurze Zeit, denn am 11. November findet ein Nachtreffen in Degersheim statt, zu dem alle Refreshler:innen herzlichst eingeladen sind. Alle Infos dazu findet ihr ebenfalls auf dieser Website.

 

Und so endet auch langsam aber sicher meine Aufgabe als Schreiberling für euch Leser:innen da draussen.
Ich hoffe, dass ihr diesen Blog mit Freude lesen konntet und wünsche allen alles Gute, Gottes Segen und viel Freude mit den Live-Erzählungen, die bald schon im Zuhause umherschwirren werden. :D
Grüessli
Sam de Keijzer :)
 

(Fotos folgen)